DGNB Sustainability Challenge - Innovationen gesucht

Teilnahme bis 17. April 2020 möglich


Die DGNB Sustainability Challenge geht in die nächste Runde. Ab sofort können sich Start-ups, Unternehmen und Wissenschaftler wieder mit innovativen Geschäftsmodellen, Produkt- oder Servicelösungen sowie Forschungsprojekten bewerben. Gesucht werden Pioniere aus Forschung und Industrie, die mit ihren Lösungen einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und der Circular Economy leisten.

Die Teilnahme ist bis zum 17. April 2020 möglich. Es fällt keine Teilnehmergebühr an. Der DGNB Innovationsbeirat bestimmt pro Kategorie jeweils die drei besten Bewerber sowie den Gewinner des erstmals vergebenen Sonderpreises für Studenten. Die Finalisten haben am 29. Juni 2020 im Rahmen des DGNB Tags der Nachhaltigkeit im Stuttgarter Hospitalhof die Möglichkeit, ihre Innovation Experten aus dem Bereich des nachhaltigen Bauens zu präsentieren. Die Wahl der Gewinner erfolgt im Laufe der Veranstaltung durch das Publikum.
Die Gewinner der DGNB Sustainability Challenge 2019 waren das Fraunhofer-Forschungsprojekt BauCycle, das Start-up Green Hydrogen Esslingen sowie die Firma DAW für ihre innovativen, auf Leindotter basierenden Lasuren und Holzöle.

Kategorie "Innovation"
Unternehmen mit einem Produkt oder Serviceangebot, das sich von den am Markt existierenden Lösungen abhebt und einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz oder zur Circular Economy leistet.

Kategorie "Start-up"
Junge Unternehmen (Gründung 2015 oder später), die mit ihrem innovativen Geschäftsmodell neue Wege beschreiten.

Kategorie "Forschung"
Wissenschaftler und Studenten mit laufenden/abgeschlossenen Forschungsprojekten, die die Transformation der Bau- und Immobilienwirtschaft hin zu mehr Nachhaltigkeit fördern.
 

Jetzt bewerben!

 

 

 

 

14.02.2020